Die Fachschaft Religion stellt sich vor

DruckversionSend by email

Evang. Religion

Stefanie Altay

Mein Name ist Stefanie Altay und ich bin kein so neues Gesicht mehr am Theodor-Heuss-Gymnasium, da ich nun schon im sechsten Jahr Deutsch und Erdkunde unterrichte!
Neu bin ich jedoch in der Fachschaft Religion. In Landau machte ich zwei Jahre lang eine Weiterbildung zur Lehrerin für das Fach evangelische Religion, das ich nun bereits in einer fünften Klasse unterrichte.
Es macht mir sehr viel Spaß und bietet die Möglichkeit, Schüler noch von einer ganz anderen Seite kennen zu lernen.
Ich freue mich auf weitere Klassen und schöne Erfahrungen mit dem Fach Religion!

 

Götz Geburek, Pfarrer, Dipl. Theol.

Mein Name ist Götz Geburek und ich bin, wie man auf meinem Bild sehen kann, im Hauptberuf Pfarrer. In der Protestantischen Kirchengemeinde Maudach arbeite ich seit 2001, ein Schwerpunkt dort ist die Arbeit mit und für Kinder und Jugendliche. Seit 2005 unterrichte ich mit viel Spass auch einige Stunden Ev. Religion in der Oberstufe des THG. Wer mehr wissen möchte, findet das auf unserer Homepage  www.martinskirche-maudach.de, wo man auch den Gemeindebrief KONTAKT herunterladen kann.

Pfarrer Götz Geburek
Prot. Pfarramt Lu-Maudach (Martinskirche)
Kaiserstr. 28, 67067 Ludwigshafen a. Rh.
fon 0621- 55 21 60 fax 0621- 5 39 00 70
mobil 0160- 12 93 967
internet www.martinskirche-maudach.de
 

Johannes Giel, Pfr., kirchl. Fach-berater für evangel. Religion

Lange war ich unterwegs und viel habe ich gesehen. Nach meinem Theologiestudium in Heidelberg, Amsterdam/Utrecht, Berkeley bin ich nach 20 Jahren als Nachfolger von Pfarrer Blinn ans THG zurückgekehrt. Jeden Morgen, wenn ich nun zur Schule gehe, werde ich daran erinnert, dass ich hier selbst einmal Schüler war. Diese Erinnerung hält mich wach, nach einer menschli-chen Schule zu suchen, die danach fragt, was wir zum Leben brauchen.
Die Dichterin Hilde Domin schreibt: „Man muss weg gehen können und doch sein wie ein Baum." Vielleicht suche ich ja in allen Veränderungen nur nach dem, was bleibt. Doch das THG hat mir selbst den Grundstein zu einem kritischen Denken gelegt und mir geistige Frei-räume erschlossen, für die ich bis heute dankbar bin und denen ich mich nun als Erbe verpflichtet fühle, das ich gerne dankbar weitergeben möchte. So versuche ich als Seelsorger ansprechbar zu sein, die SchülerInnen auf-merksam zu begleiten, zuzuhören, sie zu stützen und als Menschen ernst zu nehmen. Ich freue mich auf die Schüler und Kollegen am THG.

 

Martin Grimm, Pfr., Dipl. Theol.

Mein Theologiestudium absolvierte ich an den Universitäten Heidelberg und Tübingen. Bis 1990 war ich Pfarrer an der Friedenskirche Ludwigshafen. Seit 1991 bin ich Pfarrer in Limburgerhof.

 

 

Heike Schneider

Mein Name ist Heike Schneider und ich bin seit September 2014 am THG, denn ich habe hier mein Referendariat absolviert, nachdem ich in Mainz Geographie, Germanistik und Theologie studiert habe. Zurzeit bin ich allerdings nur im Fach Deutsch eingesetzt.
Aufgrund des harmonischen Arbeitsklimas komme ich gerne jeden Morgen aus dem Hunsrück nach Ludwigshafen und freue mich auf Schüler und Lehrer.

 

Frieder Theisohn, Pfr., Dipl. Theol.

Nach meinem Studium in Heidelberg und Marburg war ich zunächst acht Jahre in der Diakonie als Pfarrer tätig. Seit 2002 bin ich im Schuldienst auf verschiedenen Schulen. Zwar bin ich gymnastisch völlig unbiegsam, dennoch bin ich der sogenannte "Spagatlehrer", weil ich z.Zt. jeweils zur Hälfte an der Anne-Frank-Realschule plus und am THG unterrichte. Aber eigentlich sind Religionslehrer Spagatlehrer, denn es ist doch das Hauptanliegen des Religions-unterrichtes irgendwie mit den Schülern den Spagat zu schaffen zwischen Schule und Leben, zwischen Theorie und gelebter Nächstenliebe und zwischen der oft bitteren Realität und der christlichen Hoffnung auf das Neuwerden und das gute Ziel Gottes mit der Schöpfung. Das ist sicher ein hoher Anspruch an den Reliunterricht. Aber schwerer als mich in den Spagat zu kriegen, kann es auch nicht sein.

  

Kath. Religion

Joachim Eckart, Prof. Dr. theol. habil.

„Glaube soll im Kontext des eigenen Lebens vollziehbar, und das Leben im Licht des Glaubens verstehbar werden.‟ Von diesem Grundge-danken her bemühe ich mich darum die Schülerinnen und Schüler in ihrem Lernprozess zu begleiten.
Seit September 2005 unterrichte ich am THG. Hier habe ich ein volles Stundendeputat. An der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar bin ich Honorarprofessor für Pastoraltheologie. 


 

Siobhan Jäger, Dr.

"S-i-o-b-h-a-n , wie spricht sich das denn aus (Antwort: ungefähr Schiwonn) und wie kommt man zu diesem Vornamen?" Ich bin Irin, und ich habe meine Ausbildung als Lehrerin für Katholische Religion, Chemie und Natur-wissenschaften an der Quenn's University in Belfast absolviert Deutschland verdankte ich dann zweierlei: Ein Promotionsstipendium der BASF und einen deutschen Ehemann. Seit 2001 lebe ich in Deutschland und seit 2005 unterrichte ich am THG, teils auf deutsch und teils, unter IB, auf englisch. In der Pfalz fühle ich mich inzwischen sehr wohl.

 

Klaus Ziegler, OStR 

Seit 1998 unterrichte ich kath. Religion, Chemie und Science am THG. Meine akademische Ausbildung fand in Tübingen, Berkeley (Kalifornien) und Stuttgart statt. 


 

 

Gruppen: