Jugend forscht 2005

DruckversionSend by email

Logo Jugend forscht

Erfolg bei Jugend forscht 2005

Auch in diesem Jahr haben Schüler/innen des THG sehr erfolgreich am Jugend forscht Wettbewerb teilgenommen. Die beiden Arbeiten wurden von Herrn Gerlach betreut:

Im Regionalwettbewerb in Bad Kreuznach hat Stephan Rheinheimer im Stephan Rheinheimer Fachbereich Chemie mit einer Arbeit über „Untersuchungen zum Einsatz von Huminsäuren“ den 1. Platz belegt. Des Weiteren hat er den Sonderpreis für den „schönsten Stand“ und den 3. Sonderpreis für eine interdisziplinäre Arbeit erreicht.
Auch im folgenden Landeswettbewerb war Stephan erfolgreich: er erhielt den Preis für Umwelttechnik, der mit 250 Euro dotiert ist sowie ein Kerschensteiner-Stipendium, das ihn berechtigt, an einem Seminar am Deutschen Museum München teilzunehmen!

++ Pressemeldung ++

Katharina KlammKatharina Klamm hat mit der interdisziplinären Arbeit „Wie vertragen Pflanzen Biodiesel und Mineralöldiesel? Ein Vergleich“ im Regionalwettbewerb in Frankenthal in Biologie den 2. Platz belegt.

 

 

 

Gruppen: