Reli-Preis

DruckversionSend by email

Religionspreis 2017:

Auszeichnung für Ann-Sophie Mahr und Katharina Wienen

 

In diesem Jahr erhielten 20 Schülerinnen und Schüler aus zehn Schulen des Stadtdekanates eine besondere Auszeichnung. Dekan Alban Meißner würdigte in seiner Ansprache zur Preisverleihung das besondere Engagement und die hervorragenden Leistungen der Preisträgerinnen und Preisträger. Dabei dankte der Dekan auch den Lehrkräften für ihr Engagement den christlichen Glauben im Unterricht glaubhaft zur Sprache zu bringen.

In der Festrede „Vom Konflikt zur Gemeinschaft. Die bleibende Bedeutung der Reformation‟ betonte Weihbischof Otto Georgens die Bedeutung des christlichen Miteinanders über die Grenzen der eigenen Konfession hinaus. 

Die Feierstunde wurde musikalisch umrahmt vom Vokalensemble des Theodor-Heuss-Gymnasiums unter Leitung von Tina Ternes. Auch in diesem Jahr begeisterten die jungen Sängerinnen (Nele Förter-Barth, Aischa Hasselbach, Paula Hansel, Sina Mack, Frauke Domgörgen, Luisa Mitte, Aylin Tabak, Aygün Karasu) und Sänger (Benjamin Link) mit der Unterstützung am Klavier (Denis Hauer) das Publikum. (Text u. Bild:eck)

Ann-Sophie Mahr (links) und Katharina Wienen (rechts)

Relipreis 2016: Auszeichnung des Dekanates für Sebastian KLein

Sebastian Klein erhält vom katholische Dekanat Ludwigshafen den diesjährigen Preis im Fach Religion. Damit wird der Abiturient für seine hervorragenden Leistungen im Fach Religion und für sein soziales Engagement für die Schulgemeinschaft ausgezeichnet. Sebastian Klein nahm den Preis am 29.02.2016 im Heinrich-Pesch-Haus, Ludwigshafen entgegen.
Der Religionspreis, der vom Dekanat Ludwigshafen alljährlich verliehen wird, honoriert die besonderen Leistungen im Fach Religion und auch das kirchliche und soziale Engagement der Preisträger. In diesem Jahr erhielten insgesamt 11 Schülerinnen und Schüler aus zehn Schulen des Stadtdekanats diese besondere Auszeichnung. Dekan Alban Meißner würdigte in seiner Ansprache zur Preisverleihung das besondere Engagement und die hervorragenden Leistungen der Preisträgerinnen und Preisträger. In der Festrede „Was glaubst denn du? - Der eine Gott und die vielen Religionen‟ betonte Andrea Tavernier von der Protestantischen Jugendkirche Ludwigshafen die Notwendigkeit zur Auseinandersetzung mit dem Lebenswissen der Religionen. Sie würdigte dabei auch die Bedeutung der Preisverleihung des Dekanates als ein Zeichen für ein friedliches Miteinander.
Die Feierstunde wurde musikalisch umrahmt vom Vokalensemble des Theodor-Heuss-Gymnasiums unter Leitung von Tina Ternes. Auch in diesem Jahr begeisterten die jungen Sängerinnen und Sänger das Publikum mit ihren mitreisenden Liedern und erinnerten mit dem Beatles-Song daran, was die Botschaft der Religionen sein sollte: „All you need ist Love.‟ (Text u. Bild:eck)



Das Vokalensemble v. r. n.l.:  Leonie Krieger, Aylin Tabak, Tina Ternes (Leitung), Martha Pfeifer, Elisa Pfeifer, Benjamin Link, Sebastian Klein (Klavier), Ben Fröhlich (Percussion).

Relipreis 2015 für Pauline Dengler

Den diesjährigen Preis im Fach Religion nahm am Montag (17.03.2015) die Abiturientin Pauline Dengler (rechts im Bild) im Heinrich-Pesch-Haus, Ludwigshafen entgegen.
Der Religionspreis, der vom Dekanat Ludwigshafen alljährlich verliehen wird, honoriert die besonderen Leistungen im Fach Religion und auch das kirchliche und soziale Engagement der Preisträgerin.
In diesem Jahr erhielten insgesamt 16 Schülerinnen und Schüler aus zehn Schulen des Stadtdekanats diese besondere Auszeichnung. Dekan Alban Meißner würdigte in seiner Laudatio insbesondere das Engagement und die Ausstrahlung der Preisträgerinnen und Preisträger: „Sie geben der Religion damit ein menschliches und friedliches Gesicht“. Gleichzeitig bedankte sich der Dekan auch bei den Lehrkräften für katholische Religion, die jedes Jahr geeignete Schülerinnen und Schüler dem Dekanat zur Preisverleihung vorschlagen.
„Appst du schon oder denkst du noch? – Wie Smartphones unser Leben verändern“ - mit diesem Thema wandte sich Prof. Dr. Andreas Büsch von der Katholischen Hochschule Mainz in seinem Festvortrag anlässlich der Preisverleihung nicht nur an das junge Publikum. Der Professor für Medienpädagogik und Kommunikationswissenschaften entwickelte kurzweilig und zugleich tiefgründig interessante und aufschlussreiche Gedanken zum Gebrauch und Nutzen von Smartphones.
Die Feierstunde wurde auch in diesem Jahr musikalisch umrahmt vom Vokalensemble des Theodor-Heuss-Gymnasiums unter Leitung von Tina Ternes. Die jungen Sängerinnen und Sänger begeisterten das Publikum so sehr, dass eine musikalische Zugabe unerläßlich war. (Text+Bilder:eck)

Das Vokalensemble v. r. n.l.: Aylin Tabak, Tina Ternes (Leitung), Aygün Karasu, Jennifer Grothe, Leonie Krieger, Wiebke Oberdorf, Benjamin Link, Sebastian Klein (Klavier).

 

Preisverleihung 2014

Die Abiturientin Laura Diefenthal erhält am 26.03.2014 den diesjährigen Preis im Fach Religion vom katholischen Stadtdekanat Ludwigshafen. In einer Feierstunde im Heinrich Pesch Haus würdigt Dekan Alban Meißner in einer öffentlichen Sitzung des Dekanatsrates die besonderen Leistungen der Schülerinnen und Schüler aus den Schulen von Ludwigshafen. Erstmals in diesem Jahr sind auch die Abschlussklassen Realschule Plus und Förderschulen in die Preisverleihung miteinbezogen.
Das musikalische Rahmenprogramm gestalten auch in diesem Jahr Schülerinnen und Schüler vom Theodor-Heuss-Gymnasium. Das Vokalensemble unter der Leitung von Tina Ternes singt "Damit Ihr Hoffnung habt" (Wise Guys), "Hallelujah" (Leonard Cohen), "But the world goes round" (John Kander) und "Adoramus Te" (David Hicken). Zu dem aufführenden Vokalensemble gehören: Jenny Grothe (Sopran 1), Leonie Krieger (Sopran 2), Elisa Pfeifer (Alt), Benjamin Link (Barition) und Sebastinan Klein begleitet am Piano.
Der Festvortrag von Thomas Hoffmeister-Höfener steht unter dem Motto "Wie im Himmel - Geschichten aus den Religionen dieser Welt".(eck)

Von links: Tina Ternes, Sebastian Klein, Leonie Krieger, Benjamin Link, Elisa Pfeifer, Jenny Grothe und Laura Diefenthal

 

Preisverleihung 2013

Das Katholische Stadtdekanat Ludwigshafen hat die herausragenden Leistungen von Angela Reiß und Jeanette Englmann im Fach Religion prämiert. Insgesamt wurden 15 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 13 von Dekan Alban Meißner für das besondere Engagement gewürdigt. Nun zum 35. Mal hat der Dekanatsrat des Katholischen Stadtdekanates Ludwigshafen am Dienstag, 19. Februar 2013 Abiturientinnen und Abiturienten sowie ihre Eltern zur Preisverleihung in das Heinrich-Pesch-Haus eingeladen.

Die hervorragenden Leistungen vom Theodor-Heuss-Gymnasium zeigten sich auch in der musikalischen Gestaltung des Festaktes zur Preisverleihung. Die Band "Session 4" mit den Schülern Fabian Steinhübel (Gitarre), Jonas Gleim (Piano), Johannes Angeli (Schlagzeug), Markus Müssig (E-Bass) und Patrick Hemmerich (Posaune) umrahmten musikalisch meisterhaft mit "Summertime", "Oye como va" und "Chameleon" den insgesamt gelungenen Abend.

Das Bild zeigt die Preisträgerinnen vom THG: Angela Reiß (links) und Jeanette Englmann (rechts).

 

 

Preisverleihung 2012

Leonie Heim, Christoph Mayer und Mariachristina Marturana (s. Bild v.l.) sind in diesem Jahr die vom THG nominierten Preisträger für besonderes Engagement im Fach Religion. Die Preisverleihung des katholischen Stadtdekanates Ludwigshafen an Abiturientinnen und Abiturienten Ludwigshafener Gymnasien findet in jedem Jahr statt. Damit ehrt das Stadtdekanat das besondere Engagement von Schülerinnen und Schülern im Fach katholische Religion.

V.l. Leonie Heim, Christoph Mayer und Mariachristina Marturana

Die Preisverleihung stand in diesem Jahr unter dem Motto  "Verkündeter Glaube in Musik und Poesie".  Gregor Linßen, einer der bedeutendsten Vertreter des Neuen Geistlichen Lieds, führte mit seinen Texten und Liedern durch den Abend. Dazwischen kamen die Preisträger des Max-Planck und Theodor-Heuss-Gymnasiums mit ihren persönlichen Statements zu Wort, in dem sie davon sprachen, was ihnen der Glaube bedeutet. Dafür ernteten sie lang anhaltenden Applaus und viel Anerkennung. Auch in diesem Jahr stand diese Feierstunde unter der Leitung von Dekan Dr. Gerd Babelotzky.

Gruppen: